×

Hinweis

There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images/gewitter.180715

Schweres Hagelunwetter 18.07.2015


Am Nachmittag des 18.07.2015 kam es in Teilen von Halle sowie des Saalekreises zu einem schweren Gewitter, bei welchem vor allem der Hagel dutzende Schäden verursachte. Mit einer Korngröße von bis zu 5 Zentimetern war es der größte Hageldurchmesser, welcher seit 1990 in der Saalestadt festgehalten werden konnte. Auch einzelne Sturm- und Wasserschäden wurden registriert.

 

Analyse: 2 äußerst schadensträchtige Superzellen innerhalb 2 Wochen

 

Der große Hagel ging von einer Superzelle aus, welche von Westen (Mansfeld-Südharz, hier gab es sogar eine Funnelsichtung) her nach Osten durchzog. Das besondere daran: Es wurden nahezu haargenau dieselben Regionen heimgesucht, welche erst vor knapp 2 Wochen beziehungsweise am 07.07.2015 von dem schweren Unwetter mit einem massiven Downburst (=schwere Gewitterfallböe) betroffen waren. Bei diesem kam es zu heftigsten Starkregen, zu extremen Orkanböen sowie zu Hagel von 1-2, ganz vereinzelt auch 3cm Korngröße. Es wurden erhebliche Schäden verursacht, außerdem war es vielerorts eines der heftigsten Gewitter der letzten Jahrzehnte. Der Gesamtschaden von Orkan "Kyrill" im Jahr 2007 wurde dabei sogar deutlich übertroffen. Auf das Jahr bezogen überquerten sogar noch weitere Superzellen dieselbe Region, hinterließen allerdings nicht solche extremen Schäden wie am 07.07.2015 bzw. zum Teil auch am 18.07.2015.

 

Eine weitere Besonderheit des Schwergewitters vom 18.07.2015 weißt der Hagel auf, denn es war mit einem Durchmesser von bis zu 5cm der größte, welcher in und unmittelbar um Halle seit 1990 gemessen wurde.

 

Verlauf des Gewitters - Radarbilder

 

Radarbild Sachsen-Anhalt  von:      15:40 Uhr     15:45 Uhr     15:50 Uhr     15:55 Uhr     16:00 Uhr

Radarbild Halle/ Saalekreis von:      15:40 Uhr     15:45 Uhr     15:50 Uhr     15:55 Uhr     16:00 Uhr

 

Erneut schwere Schäden

 

Nachdem es erst am 07.07.2015 im Norden von Halle sowie in Teilen des Saalekreises zu schweren Schäden kam, folgte am 18.07.2015 das nächste schadensträchtige Ereignis, wenn auch nicht ganz so intensiv wie bei dem Unwetter zuvor. Viele Autos waren infolge der großen Hagelkörner verbeult (Versicherungsschäden lagen oftmals bei 2000 bis 4000€), teilweise wurden auch Dächer von Gartenlauben beschädigt. Auch die Vegetation wurde wieder in Mitleidenschaft gezogen.

 

Neben den Hagelschäden hinterließ auch der Sturm seine Spuren. Auch im Stadtgebiet wurden mehrere Bäume entwurzelt. Außerdem setzte der Starkregen einige Straßen und Keller teils unter Wasser.

 

Unwetterpassage - Bilder und Videos

 

 

Ein weiteres Video aus Schiepzig folgt demnächst!

  • 18071501
  • 18071502